Die Biografie zu Arne Jacobsen von TAGWERC.

Biografie zu Arne Jacobsen

Arne Emil Jacobsen ist der wohl bekannteste dänische Designer des 20. Jahrhunderts. Der am 11. Februar 1902 in Kopenhagen geborene und am 24. März 1971 dort auch verstorbene Jacobsen war jedoch nicht nur Designer, sondern vielmehr auch Architekt und gelernter Steinmetz. Jacobsens Entwürfe lassen sich dem Stil des Funktionalismus bzw. der Dänischen Moderne zuordnen und werden unter anderem von Herstellern wie &tradition, Fritz Hansen, Georg Jensen, Louis Poulsen und Montana gefertigt. Designobjekte von Arne Jacobsen sind heute als lizensierte Originale beim Premium Inneneinrichter TAGWERC erhältlich.

Odyssee im Weltraum

Die Initialen des Designers geben der AJ Leuchten Kollektion von Louis Poulsen ihren Namen. Die Leuchtenfamilie, bestehend aus AJ Floor, AJ Wall, AJ 50 Wall und AJ Table sowie der Pendelleuchte AJ Royal und die Wandleuchte AJ Eklipta. Ebenfalls bekannt ist das Essbesteck AJ, auch Arne Jacobsen, von Georg Jensen, denn es spielt eine Nebenrolle in 2001: Odyssee im Weltraum, dem Science Fiction Filmklassiker von Regisseur Stanley Kubrick aus dem Jahre 1968.

Ausbildung und Architektur

Arne Jacobsen wächst als Sohn eines Kaufmanns und einer Bankangestellten in gutbürgerlichen Verhältnissen auf. Der Vater legt Wert auf eine gute Ausbildung und so schreibt sich Arne Jacobsen nach seiner Steinmetzlehre 1924 an der Königlich Dänischen Kunstakademie in Kopenhagen für den Studiengang Architektur ein, den er nur drei Jahre später bereits abschließt. Als selbständig tätiger Architekt entstehen in den Folgejahren eine Reihe von namhaften Bauprojekten wie die sogenannte Bellavista Siedlung mit dem Bellevue Theater (1932 – 1935), die Tankstelle Skovshoved (1936) das Rathaus von Aarhus (1942), das Radisson Royal Hotel (1956 – 1960), heute Radisson Collection Hotel – Royal Copenhagen, nach dem Vorbild des Lever House von Gordon Bunshaft in New York. Im Rahmen dieses Bauprojektes entwirft Arne Jacobsen die Sessel Ei, auch Egg Chair, und Schwan, bekannt als The Swan (beide bis heute von Fritz Hansen hergestellt).

Der Däne in Deutschland

Vier Gebäude konzipierte Arne Jacobsen auf Einladung der Stadt für die Mustersiedlung Südliches Hansaviertel in Berlin (1952). Im Großen Garten, einem der bedeutendsten Barockgärten Europas in Hannover, erschafft Arne Jacobsen ein Glasfoyer, welches als Verbindungsgang zwischen Schloss und Galeriegebäude fungiert und den barocken Garten begrenzt, das Arne Jacobsen Foyer (1964). Ein Verwaltungsgebäude für den Pharmakonzern Novo Industrie (heute Novo Nordisk) entsteht von 1967 bis 1969 in Mainz. Für die Stadt Castrop Rauxel entwirft Arne Jacobsen das Forum Europaplatz, ein Veranstaltungs- und Kongresszentrum im Herzen der Stadt, sowie das Rathaus. Für den Südstrand auf der Ostseeinsel Fehmarn konzipiert Arne Jacobsen einen Hotelkomplex, bestehend aus drei Hochhäusern.

Jacobsen Entwürfe

Eine Reihe von Gebäuden werden von Arne Jacobsen zu Lebzeiten begonnen und können jedoch erst nach dessen Tod fertig gestellt werden. Zu ihnen zählt das Christianeum, der Schulkomplex eines altsprachlichen Gymnasiums, sowie das Vattenfall Verwaltungsgebäude, beide in Hamburg. Das Mainzer Rathaus sowie die Dänische Botschaft in London und das Dänische Nationalbank Gebäude in Kopenhagen. Im Hotel Alexandra, dem Retro Hotel in Kopenhagen, gibt es ein Arne Jacobsen Hotelzimmer, welches eine Hommage an den wohl bekanntesten Design Sohn der Stadt darstellen soll. Die Hotelkette Motel One nutzt den Egg Chair in türkis als Corporate Identity (CI) in der Lobby ihrer Budget Hotels.

Zeitlose Designklassiker

Einer der letzten Möbelentwürfe ist ein Arbeits- und Esszimmertisch, der sogenannte DJOB Tisch von Montana, den Arne Jacobsen im Jahre seines Ablebens erschaffen haben soll. Zu einem seiner frühsten Designs gehört die Bellevue Leuchtenserie (1928) von &tradition, die bei TAGWERC in allen Ausführungen als Stehleuchte (AJ7), Tischleuchte (AJ8), Wandleuchte (AJ9) und zwei Einbautischleuchten (AJ10 und AJ11) erhältlich sind. Zusammen mit seinem ehemaligen Geschäftspartner Flemming Lassen entsteht 1939 das Major Sofa für die Sollerod City Hall, heute ebenfalls von &tradition produziert und von TAGWERC als 2- Sitzer und 3-Sitzer Couch geliefert.

Lehrjahre bei Jacobsen

Arne Jacobsen ist bereits 1950 ein gefeierter Designer, als Verner Panton Ende seines Studiums im Architektur- und Designbüro Jacobsens anheuert. Zu diesem Zeitpunkt entwirft Jacobsen gerade die Ameise, einen seiner bekanntesten Stühle. Durch einen Schwiegervater Poul Henningsen lernt Panton Jacobsen kennen. Erst Jahre später wird Panton über diese, für ihn schwierige Zeit sagen: „Je älter ich werde, desto mehr Respekt bekomme ich vor Arne Jacobsen, obwohl ich in vielen Dingen eine andere Auffassung habe. Wenn man all‘ das bedenkt, was Arne Jacobsen in zahlreichen Bereichen vollbracht hat, gibt es niemand auf der Welt, der ihn schlagen kann. Selbstverständlich wurde sein Können von Talent, Energie, Ökonomie und Glück begleitet. Und vielleicht war alles ein wenig zu sauber. Aber ich habe niemals so viel von irgend jemand gelernt wie von Arne Jacobsen. Auch das Unsichersein und niemals Aufgeben.“

Die Arne Jacobsen Kollektion

TAGWERC präsentiert das Interior Lebenswerk des legendären Dänen, die Arne Jacobsen Kollektion.

Autor der Biografie: Bianca KILLMANN
Die Biografie ist urheberrechtlich geschützt.

Arne Jacobsen Design, das von &Tradition hergestellt wird.

Wandleuchte AJ9

Stehleuchte AJ7

Tischleuchte AJ8

Arne Jacobsen Design, das von Louis Poulsen hergestellt wird.

Wandleuchte AJ Wall

Stehleuchte AJ Floor

Tischleuchte AJ Table

Pendelleuchte AJ Royal